• Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt?

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 28 Apr 2017 03:29 #12581

  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Corsaro 1200 + F3 800
  • Beiträge: 2571
  • Dank erhalten: 61
Mal wieder brodeln die Gerüchte hoch, nachdem die Nachrichtenagentur REUTERS am Mittwoch eine Meldung zum Thema: "VW prüft Verkauf der Marke Ducati" herausgab. Ich möchte mal eine Zusammenfassung der Gerüchte liefern, die nach wie vor von VW oder Audi weder kommentiert noch negiert worden. Alles wie immer, also.

VW hat demnach die Investment-Banking-Firma Evercore beauftragt, den Marktpreis für einen möglichen Verkauf der Ducati Motor Holding zu erörtern.

Was spricht für einen Verkauf von Ducati? Die Firma steht wirtschaftlich so gut da wie nie zuvor. Aktuell erwirtschaftet das Unternehmen einen Brutto-Gewinn von rund 100 Mio. Euro p.A.. Das könnte für einen möglichen Verkaufserlös von rund 1,5 Mrd. Euro sorgen, was das 15-fache vom Kerngewinn wäre und damit dem gleichen Faktor wie z.B. bei Ferrari entspricht (bedeutet: Prädikat wertvoll). Experten gehen derzeit von mehr als dem zehnfachen vom Gewinn vor Steuern aus, was VW bei einem Verkauf von Ducati einnehmen könnte. Zur Erinnerung: Ducati wurde 2012 für 850 Mio. Euro in die Audi AG eingekauft.

Dem Bericht auf Reuters nach kommen als Käufer vor allem Chinesen mit sehr großem Portmonee, die indische Hero-Gruppe (ehemaliger Eigentümer von BUELL) oder natürlich private Investoren in Frage. Offen ist natürlich noch, ob vielleicht auch ein finanzstarker Motorradhersteller Interesse an Ducati bekunden könnte. Die Polaris-Gruppe wäre hier zu nennen.

Das sind allerdings nur Gerüchte. Fakt ist, dass Evercore im Auftrag von VW den Markt abklopft und damit einfach nur den Wert der Ducati Motor Holding möglichst exakt ermittelt. Damit bestünde für Audi und VW die Möglichkeit, die eigene Liquidität und Kreditwürdigkeit zu verbessern, indem man Ducati für höher bewertet in den Büchern trägt, was wiederum Investitionen erleichtert. Ein weiterer Zug wäre vielleicht für die Zukunft, Ducati als eigenständige AG an die Börse zu bringen (ähnlich wie die Audi AG innerhalb des VW-Konzern), was jede Menge frisches Geld in die Kasse der Holding spült.

Wir werden sehen, was kommt aber an einen Verkauf von Ducati aus dem VW-Konzern glaube ich nicht wirklich.

Quelle: Reuters + A&R
la vita è passione
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 09 Mai 2017 12:34 #12610

  • Nemo
  • Nemos Avatar
  • OFFLINE
  • Racer
  • Monster S4Rs,899,Multi 1100,Guzzi
  • Beiträge: 426
  • Dank erhalten: 18
Das ist zwar scheinbar auch nur ein Gerücht, aber die Inder scheinen wirklich an Ducati interessiert zu sein.

www.automobilwoche.de/article/20170508/N...t-ducati-nach-indien

Wer hier skeptisch ist, sollte sich die Entwicklung von Jaguar seit der Übernahme von Ford durch einen indischen Investor anschauen. Qualität, Inovationsfähigkeit und Ansehen der Marke sind enorm gestiegen!

Angesichts demografischer und wirtschaftlicher Entwicklungen werden die Käufer der Zukunft sowieso immer mehr im asiatisch-pazifischen Raum zu finden sein, wo Produkte und Design aus Europa eine hohe Wertschätzung genießen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 10 Mai 2017 17:09 #12620

  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Corsaro 1200 + F3 800
  • Beiträge: 2571
  • Dank erhalten: 61
Auch hier wird der indische Konzern Eicher Motors Ltd. ins Spiel gebracht: www.bikeundbusiness.de/das-indische-spie...dich-nicht-a-606119/

Zitat: "Als mögliche pekuniäre Koordinaten für diesen Kauf führen Insider laut einem Report von „The Times of India“ das Fünfzehnfache des jährlichen Ducati-Gewinns auf: das wären geschätzt 1,5 Milliarden Euro."
la vita è passione
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 22 Jun 2017 04:05 #12800

  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Corsaro 1200 + F3 800
  • Beiträge: 2571
  • Dank erhalten: 61
Neue Gerüchte ranken sich um den angeblichen Verkaufsgesuch über Ducati von Konzernmutti VW. Die aktuellste Meldung kommt aus den USA. Dort glaubt man zu wissen, dass Harley Davidson sein Interesse an dem italienischen Motorradbauer bekundet haben soll. Eine italienische Marke im Portfolio der Motorradbauer aus Milwaukee ist nicht neu. Die Erinnerungen an die Übernahme von MV Agusta und den späteren Rückkauf von Claudio Castiglioni für 1,- Euro zählt für Harley allerdings eher zu den Geschichten, über die man nur ungern zurück denkt.

Was an diesem Gerücht dran ist? Keine Ahnung. Was ich zuletzt über Harley lesen konnte, sind deren Verkaufszahlen alles andere als rosig. Wo hier das Kapital für eine Ducati-Übernahme stecken soll? Man kann nur mutmaßen. Möglich ist alles. Selbst ein Investor, der sich hinter Harley versteckt. Für Harley wäre ganz sicher die Technologie-Abteilung sehr interessant. Ducati ist in Sachen Entwicklung den US-Amerikanern einige Meilen voraus...

Ein weiterer bekannter Name, der ebenfalls Interesse bekundet ist: Investindustrial. Das ist die Investment-Gesellschaft, zu der Ducati vor dem Verkauf zur Audi AG lange Zeit gehörte. Auch hier wäre man bereit, für die geforderten 1,5 Milliarden ein Angebot zu unterbreiten. Desweiteren stehen die "private equity" Unternehmen KKR, Bain Capital und Permira auf der Bieterliste.

Der ambitionierte Preis hat angeblich auch schon einige Interessenten abgeschreckt. Darunter auch die zu Beginn hoch gehandelten indischen Konzerne Hero MotoCorp, TVS Motor Company und Royal Enfield.

Im Artikel steht noch, dass es tatsächlich im Juli zu einem Bietverfahren kommen soll und VW dann entscheiden wird, ob und an wen Ducati veräußert werden soll. Dieses Geschäft soll dann zum nächsten Kalenderjahr abgeschlossen sein.

Es bleibt spannend.

Quelle: www.reuters.com/article/us-volkswagen-ducati-m-a-idUSKBN19C1XX
la vita è passione
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 22 Jun 2017 09:49 #12802

  • dave7990
  • dave7990s Avatar
  • OFFLINE
  • Professionista
  • 998s superleggera +998s +Hym1100s +Dnepr
  • Beiträge: 513
  • Dank erhalten: 6
dann wären die Diavel-Fahrer ja schon auf dem richtigen Dampfer und somit der Zeit ein Stück voraus gewesen :lachen:
"You live more for 5 minutes going fast on a bike like that, than other people do in all of their life." Marco Simoncelli
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 22 Jun 2017 12:17 #12804

  • Nemo
  • Nemos Avatar
  • OFFLINE
  • Racer
  • Monster S4Rs,899,Multi 1100,Guzzi
  • Beiträge: 426
  • Dank erhalten: 18
Gruselig, aber angesichts des massiven Anstiegs von rein materiell emporgekommenen Schichten mit Hang zu Statussymbolen und schlechtem Geschmack der Markt der Zukunft. :verwirrt: :kotz:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 25 Jun 2017 01:21 #12815

  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Corsaro 1200 + F3 800
  • Beiträge: 2571
  • Dank erhalten: 61
...diese Meldung von Ducati Motor Deutschland ist wie das sprichwörtliche Öl ins Feuer gießen: FREMDGEHEN ERLAUBT: Testen Sie die XDiavel S bei den Hamburg Harley Days
la vita è passione
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 20 Jul 2017 21:31 #12904

  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Corsaro 1200 + F3 800
  • Beiträge: 2571
  • Dank erhalten: 61
Die erste Bieterrunde ist absolviert und es gibt Neuigkeiten zum Thema. Die Presseagentur REUTERS meldet, dass u.a. die italienische Investmentgesellschaft Edizione Holding ein Gebot abgegeben hat. Diese Firma gehört zu etwas mehr als 67% der Familie Benetton. Ein klangvoller Name.

Die weiteren Bieter sind der US-Konzern Polaris Group (Indian Motorcycles), die US-Investmentfirma Bain Capital, die indischen Fahrzeugbauer Eicher Motors (Royal Enfield) und Bajaj Auto.
Dazu gesellten sich noch weitere Investment-Firmen, die Ducati gern eigenständig halten wollen und nicht an einer Eingliederung in einen Großkonzern interessiert sind. Darunter auch der Vorbestzer Investindustrial, wo angeblich der Gründer Andrea Bonomi ernshaftes Interesse an einer "Rücknahme" hätte. Dazu wurden die Firmen CVC Capital Partners, Advent und PAI genannt.

Kein Gebot kam von den Chinesen Loncin Motors und den hoch gehandelten Harley Davidson.

Laut Volkswagen geht es nicht nur um die Höhe der Summe sondern auch um die Rahmenbedingungen, die ein neuer Eigentümer der Marke Ducati bieten muss. Mal gucken, wie das weiter geht...

Quelle: www.reuters.com/article/us-volkswagen-ducati-sale-idUSKBN1A52G0
la vita è passione
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 25 Jul 2017 11:00 #12910

  • Roman
  • Romans Avatar
  • OFFLINE
  • Administrator
  • Corsaro 1200 + F3 800
  • Beiträge: 2571
  • Dank erhalten: 61
Interessante Neuigkeiten zum Thema Ducati Übernahme durch Bajaj Auto - einem der größten Hersteller von fahrbaren Untersätzen in Indien.

In einem Interview in der Economic Times gibt der Firmenchef Rajiv Bajaj einige Details zum Besten. Er schätzt ein, dass VW den Verkauf von Ducati bedingt durch die vielen lukrativen Interessenten forcieren und vollziehen wird. Zudem sieht er sein Unternehmen für die Übernahme als Favorit, was eine nicht wirklich überraschende Aussage ist.

Was muss man wissen? Bajaj Auto ist einer der größten indischen Fahrzeugbauer und weltweit der viertgrößte Hersteller von zwei- und dreirädrigen Fahrzeugen. Seit 2007 ist Bajaj Auto auch Teilhaber an der KTM AG, deren Anteile man im Jahr 2015 bis auf 48% erhöhte.

Das macht die Ducati-Übernahme in meinen Augen wieder unwahrscheinlicher, denn ob dem der VW-Aufsichtsrat statt gibt bleibt fraglich? Zudem hat beim Thema Verkauf von Ducati der VW Betriebsrat ein Wörtchen mitzureden, der mit 50% der Vorstandssitze entscheidenden Einfluss auf die Transaktion hätte. Meiner Meinung nach macht ein branchenunabhängiger Investor mehr Sinn und deshalb sehe ich InvestIndustrial und Edizione Holding als Favoriten.
la vita è passione
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Ducati bald nicht mehr Teil der VW Markenwelt? 23 Aug 2017 08:56 #12961

  • Nemo
  • Nemos Avatar
  • OFFLINE
  • Racer
  • Monster S4Rs,899,Multi 1100,Guzzi
  • Beiträge: 426
  • Dank erhalten: 18
In der MO stand jetzt etwas dem Thema. Somit fehlt nach den letzten Meldungen im Aufsichtsrat von Volkswagen die erforderliche Mehrheit für die Zustimmung zum Verkauf.
Eine Hälfte Im Aufsichtsrat wird von den Arbeitnehmer vertretenden Betriebsräten gestellt, die sich gegen den Verkauf aussprachen. Weitere Sitze belegen die Eigentümerfamilien Porsche und Piech, die ebenfalls dagegen sind.

Ducati steht derzeit finanziell sehr gut da, und ein erfolgreicher Weiterverkauf nach fünf Jahren würde einen hohen Gewinn für die VW AG bedeuten. Doch durch die Gerüchte kann nun vorerst ein Schlussstrich gezogen werden – wie dick dieser Strich sein wird, bleibt offen.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Ladezeit der Seite: 0.127 Sekunden